Allgemein

Elfenmondorakel für die Woche vom 10. bis 16. Juni 2019

  • 9. Juni 2019

 

Hallo liebe Welt!

Die Energien in der nächsten Woche bringen uns Mut zur Veränderung. Sie zeigen uns klar auf, was getan werden sollte und welche Möglichkeiten wir haben. Sie stärken sowohl unseren Verstand, als auch unser Gefühl und helfen uns, beides zu vereinigen, so dass wir vertrauensvoll und mutig die nötigen Veränderungen in unserem Leben angehen können. Die Energien helfen uns, sachlich und ruhig die verschiedenen Möglichkeiten abzuwägen und dann eine klare Entscheidung zu treffen.

Ich ziehe die Karten von folgendem Set: «Stille heilt – Das Heilungs-Orakel» von Josephine Wall & Angela Hartfield.
Ich ziehe 3 Karten: die 1. Karte steht für die allgemeine Situation, die 2. Karte bezieht sich auf das Berufsleben und die 3. Karte zeigt die Beziehungsthemen.

1. Karte: Allgemeines Thema: «Entscheidung»

Diese Karte bedeutet, dass es Situationen in unserem Leben gibt, in denen wir irgendwann unser Recht aufgegeben haben, selbst zu entscheiden. Dies kann verschiedene Gründe haben. Vielleicht haben wir aufgeben, Entscheidungen zu treffen unter dem Vorwand, nachzugeben oder die Bedürfnisse eines anderen vor unsere eigenen zu stellen. Es mag sein, dass wir gerade in diesem Moment vor einer Entscheidung stehen, die uns schwerfällt. Es gibt immer viele Möglichkeiten. Jede Entscheidung, die wir treffen, entfernt uns von unseren Wünschen oder bringt uns ihnen näher, weshalb es wichtig ist, unsere Entscheidungsfähigkeit zu trainieren. Der Grund, warum wir uns nicht entscheiden ist immer der gleiche: Die Angst, die falsche Entscheidung zu treffen.
Wenn wir uns nicht sicher sind, wie wir uns entscheiden sollen, müssen wir die Lage beurteilen. Wir überlegen dann, welchen Ausgang sie nehmen könnte, alle Möglichkeiten, die als Konsequenz der Entscheidungen sein könnten.
Sich nicht zu entscheiden, ist auch eine Entscheidung. Jedoch sind wir dann passiv und oftmals können wir dann nur noch auf das Geschehen reagieren, nicht mehr agieren. Entscheiden wir uns bewusst, agieren wir und gestalten so unser Leben aktiv.
Wir sollten uns stets so entscheiden, dass es unseren Bedürfnissen und Wünschen entspricht.
Eine Fee bläst Seifenblasen voller Möglichkeiten in die Luft, Seifenblasen stehen für Hoffnung, Wünsche, Träume und eine Reihe von Entscheidungen, die vor uns liegen. Sie verweisen möglicherweise auch auf die Notwendigkeit, dass uns ungewöhnlich zauberhafte Momente bevorstehen. Seifenblasen symbolisieren zudem die Fröhlichkeit, Freude und Unschuld der Kindheit. Das Schloss in einer dieser Blasen versinnbildlicht unser Zuhause oder das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit. Der Pegasus ist ein Zeichen dafür, sich über Schwierigkeiten zu erheben. Er ist ein Beschützer. Seine Anwesenheit bedeutet, dass wir Unterstützung bei der Lösung unseres Problems finden. Sobald wir unsere eigenen Entscheidungen treffen, wir es zunehmend leichter werden, das zu wählen, was wir wirklich wollen.

2. Karte: Berufsleben: «Vorwärtsbewegung»

Nichts bleibt stets dasselbe. Das Leben ist ständigen Veränderungen unterworfen. Dieses Naturgesetz gilt immer. Vielleicht stecken wir beruflich in Schwierigkeiten. Diese Karte möchte uns Mut machen, zu vertrauen, dass sich die Dinge bereits zum Besseren wenden.
Veränderungen zeigen sich in vielerlei Hinsicht. Einige erfolgen rasch, während sich andere langsam entwickeln. Sobald wir den Wandel bejahen und unseren Widerstand ihm gegenüber aufgeben, gewinnen wir Zugang zu allem, was uns begegnet. Veränderungen in unserem Leben können unsere Gesundheit, eine Beziehung oder wie im Orakel unser Berufsleben betreffen. Wie auch immer sich diese Veränderungen auch zeigen mögen, diese Karte bedeutet, dass sie auf jeden Fall eine positive Energie beinhalten.
Darum ist es wichtig, dass wir vertrauen und offen sind für alles, was auf uns zukommt.
Schmetterlinge ziehen eine Elfe in einem Rosenwagen hinter sich her. Die Rose symbolisiert Gleichgewicht und Glauben. Die Schmetterlinge stehen für Wandel, aber auch für Anmut und Seelenverbindung. Die Elfe wird über eine wunderschöne Landschaft geführt. Die unterschiedlichen Farbtöne in diesem Kunstwerk stellen die verschiedenen Chakras dar. Wenn unser Blick auf eine besondere Farbe fällt, bedeutet dies, dass dieses Chakra ausgeglichen werden sollte.

3. Karte: Thema Beziehungen: «Befreiung»

Wenn wir von negativen Gedanken umgeben sind, müssen wir Wege finden, uns davon zu befreien. Wir müssen bedenken, wie gewaltig sich die Wirkung negativer Gedanken auf unsere Gemütslage auswirkt.
Eine Möglichkeit, uns rasch von unerwünschter Energie zu befreien, besteht in der Vorstellung, dass sie wie Wasser, das über unsere Hände läuft, fortgewaschen wird. Fliessendes Wasser reinigt und transformiert unsere Energie. Eine andere Art, negative Energie loszuwerden, ist ein Meersalz-Bad mit etwas Bio Apfelessig darin. Oder wenn man nur eine Dusche hat, kann man 2 Liter Wasser in einen Messbehälter oder so füllen, etwas Meersalz darin auflösen und Bio Apfelessig dazu, und uns so reinigen. Wichtig ist bei beiden Methoden, dass wir sowohl Kopf als auch Körper damit übergiessen bzw. Kopf und Körper eintauschen. Eine andere sehr bewährte Methode ist natürlich das Räuchern mit weissem Salbei. So reinigt man auch die Räume, in denen die negativen Energien festsitzen. Denn auch unsere negativen Gedanken befinden sich in den Räumen. Beim Räuchern sich selbst nicht vergessen. Ich mache es meistens so, dass ich mich über die Räucherschale stelle. Bei beiden Methoden können wir uns gedanklich vorstellen, dass sich unsere Beziehungsprobleme auflösen und wir gereinigt werden.
Salz vermag in unserem Körper festsitzende Unreinheiten und Toxine herauszuziehen. Toxine im Körper können auf physische und emotionale Einflüsse zurückzuführen sein. Schlechte Ernährung, Schadstoffe und emotionale Ablagerungen von Unstimmigkeiten und Alltagsstress können zur Ansammlung von Toxinen beitragen.
Es ist wichtig, dass wir unsere Beziehungen überprüfen, ob sie uns guttun oder ob sie uns belasten. Ebenso ist es wichtig, dass wir nicht die negativen Energien von anderen übernehmen und sich diese dann in unserem System festsetzen. Gerade in engen Beziehungen geschieht dies sehr leicht, weil wir mitfühlen und leider teilweise auch mitleiden. Darum ist es notwendig, dass wir uns auch dann regelmässig reinigen, wenn unsere Lieben Probleme haben und wir nicht direkt selbst betroffen sind. Dann gibt es natürlich aber auch jene Mitmenschen, die ihre negativen Energien bei uns abladen, um sich so besser zu fühlen. Hier ist es wichtig, dass wir dies gar nicht zulassen und uns aus solchen Beziehungen befreien.
Das von den Händen einer Göttin ausgehende Licht symbolisiert die Freisetzung von Energie. Es kann auch eine spirituelle Erscheinung, ein geistiges Erwachen oder einen unerwarteten Wandel bedeuten. Diese Karte weist auf eine Gelegenheit hin, die wir sehnlichst erwarten. Die Wolken könnten bedeuten, dass wir die Dinge nicht völlig klarsehen, dass aber Belastungen ein wenig leichter werden.
So sind wir in der nächsten Woche aufgefordert, unsere Beziehungen und somit auch uns selbst zu reinigen und uns dadurch aus negativen Energien befreien.

Ich wünsche Euch eine erfolgreiche Woche!

Alles Liebe

Kristina

Leave a Reply

Your email address will not be published. Fields marked with * are required