Allgemein

Elfenmondorakel für die Woche vom 11. bis 17. November 2019

  • 10. November 2019

Hallo liebe Welt!

Die Dunkelheit breitet sich aus und die Nebelfelder ziehen durch die Lande. Die Zugvögel sind aufgebrochen und die Kälte kommt. Die Natur zieht sich immer weiter in sich zurück und die Farben werden langsam blasser. Die Herbststürme wirbeln umher und lösen alles Abgestorbene und Alte ab.
Die Energien sind stark und unbarmherzig. Sie holen alles hervor, egal wie tief wir es vergraben haben. Alles Schmerzende, Negative und Traurige kommt an die Oberfläche und so mancher hat zurzeit Mühe damit. Doch die Energien arbeiten weiter und weiter und wer nicht hinsieht, wird von ihnen überrollt.
Die nächste Woche ist tiefgründig, aufwühlend und wahrhaft. Der Vollmond ist ein Mond der Sehnsüchte. Sein Licht wird direkt auf unser Gefühlsleben scheinen und macht so unsere tiefsten Emotionen sichtbar. Wir können mit Angst reagieren und versuchen, das Aufkommende wieder in die dunkle Tiefe zurückzudrängen, oder wir schauen in Dankbarkeit hin und nehmen unsere Sehnsüchte und Emotionen an, um so Heilung zu erfahren.

Allgemeines Thema: «Sinnfindung»
In der nächsten Woche geht um die Suche nach dem Sinn hinter allem. Es geht um unseren Glauben und unser Vertrauen, die Grundlage unseres Daseins bilden.
Wir befassen uns mit unseren Glaubensgrundsätzen und Wertvorstellungen und unterziehen diese einer Prüfung.
Der Herbst ist die Zeit des Abschiednehmens und des Loslassens, also passt eine Überprüfung unserer Grundsätze perfekt zum allgemeinen Naturgeschehen.
Dabei geht es nicht um objektive Ansichten, sondern um unsere subjektiven persönlichen Glaubenserfahrungen, die sowieso nicht objektiv beurteilt werden können.
Es geht um das Suchen und Finden des höheren Selbst als höchste Instanz, mit der wir im Einklang leben sollten, um unseren Seelenplan für dieses Leben zu erfüllen.
So ist die nächste Woche eine tiefgründige und wahrhaftige Zeit, die uns auffordert, ehrlich zu uns selbst zu sein. So einiges kann an die Oberfläche kommen und unsere Emotionen aufwühlen. Ereignisse, die für uns scheinbar keinen Sinn machten, ausser Trauer und Herzschmerz, können jetzt von uns noch einmal anders wahrgenommen werden. Wir müssen erkennen, dass der Sinn nicht immer im Verstehen des Geschehenen liegt, sondern einzig im Erfahren.

Thema Berufsleben: «Neues Denken»
Das allgemeine Thema der Sinnfindung und Überprüfung unser bisherigen Glaubensgrundsätzen zeigt sich natürlich auch in unserem Berufsleben.
In der nächsten Woche kann sich ein neues Denken entwickeln, das zu Neuerungen und Neubeginn führen kann. Passend zum Abschiednehmen in dieser Jahreszeit können so veraltete und überholte Einstellungen und Handhabungen losgelassen werden.
Die nächste Woche ermöglicht uns wirklich eine tiefe Einsicht in die ewigen Zyklen von Werden und Vergehen und damit das Verständnis, dass alles stets im Wandel ist und wir nichts festhalten oder aufhalten können. So erkennen wir, dass jeder Beginn des Neuen bereits auch schon sein Ende in sich trägt. Geburt und Tod sind untrennbar miteinander verbunden und nur gemeinsam ist Entwicklung möglich.

Thema Beziehungen: «Sehnsucht»
Auch in unseren Beziehungen zeigt sich das Thema der Sinnfindung und der tiefen Einsicht, dass jeder Neubeginn schon das Ende in sich trägt. Wir werden mit unseren Sehnsüchten konfrontiert, die allzu oft durch einen Partner erfüllt werden sollten. So erfahren wir immer wieder, dass wir oft nur das wollen, was wir nicht bekommen können und dass wir mit dem, was wir bekommen, nicht glücklich sind.
In der nächsten Woche ist es sinnbringend, wenn wir uns mit unseren Sehnsüchten beschäftigen und versuchen, diese nicht durch einen Partner zu erfüllen, denn so entstehen Erwartungen an unser Gegenüber. Unser Partner kann unsere Sehnsüchte nie befriedigen, weil das nicht die Aufgabe eines Partners ist.
Unsere tiefen Sehnsüchte nach Unendlichkeit und Liebe können sich auf Erden nicht erfüllen, sondern nur im Göttlichen. Diese Sehnsucht ist aber die Kraft, die uns zu uns selbst führt und dadurch letztendlich zu Gott.

Ich wünsche Euch eine sinn-volle Woche!

Alles Liebe

Kristina

Leave a Reply

Your email address will not be published. Fields marked with * are required

This function has been disabled for Elfenmond.