Allgemein

Elfenmondorakel für die Woche vom 20. bis 26. Mai 2019

  • 19. Mai 2019

Hallo liebe Welt!

Mit dem Vollmond am Samstag ist ein Zyklus beendet und ein neuer beginnt. Während in den letzten Wochen die Energien vieles hervorgeholt und uns damit konfrontiert haben, beginnt nun eine Zeit der wahren Transformation. In der nächsten Woche beginnt dieser Transformationszyklus und dauert bis zum nächsten Vollmond.
Dies bedeutet nicht, dass die Themen, die uns in den letzten Wochen beschäftigt und gefordert haben, jetzt beendet sind und verschwinden. Auch in der nächsten Woche sind die Themen noch da, aber wir können mit den Energien, die uns geschenkt werden, diese Themen nun aktiv angehen und transformieren. Voraussetzung ist aber, dass wir uns den Themen auch bewusst gestellt haben, also ihnen Raum gegeben haben und ehrlich zu uns selbst waren. Wahre Transformation beinhaltet immer Erkennen – Annehmen – Verstehen – Integrieren – Umwandeln. Erfolgreiche Transformation bedeutet Heilung.
So können in den nächsten Wochen wahre Wunder geschehen und die Energien der nächsten Woche bringen uns die nötige Energie, um damit zu beginnen.

Ich ziehe die Karten von folgendem Set: «Das Heilungsengel Orakel» von Josephine Wall & Carolin Stern.
Ich ziehe 3 Karten: die 1. Karte steht für die allgemeine Situation, die 2. Karte bezieht sich auf das Berufsleben und die 3. Karte zeigt die Beziehungsthemen.

1. Karte: Allgemeines Thema: « Du bist behütet»

Botschaft: „Habe keine Angst: Was auch immer Deine Sorgen sind, sie werden vergehen.“

Manchmal vergessen wir, dass die Engel der Heilung bei uns sind. Darum ist es wichtig, dass wir uns erinnern: Immer, wenn wir denken, unsere Kraft geht zu Ende, tut sich wie von Engelshand eine Tür auf. Die Engel werden gerne gerufen, denn nur wenn wir sie um Hilfe bitten, können sie uns mit neuen Kräften und heilenden Energien zu versorgen. Es ist ein universelles Gesetz, dass die Engel uns nur helfen dürfen, wenn wir sie darum bitten, da uns der freie Wille gegeben wurde, was bedeutet, dass die Engel nicht ohne unsere Erlaubnis handeln dürfen. Ausnahmen sind absolute Notfälle, wenn wir zum Beispiel in akuter Lebensgefahr sind.
Sorgen kommen und gehen – sie sind Teil unserer Entwicklung. Durch sie werden wir aufmerksamer, tiefgründiger und wahrhaftig, wenn wir in ihnen die Geschenke erkennen, die uns neue Möglichkeiten eröffnen.

2. Karte: Berufsleben: «Angst»

 

 

 

 

 

 

 

 

Botschaft: „Niemand muss Angst haben. Es sein denn, man glaubt nicht an die unglaublichen Fähigkeiten der Engel.“

Jeder hat vor irgendetwas Angst. Es mag eine Prüfung sein oder die Angst, krank zu werden. Die Ängste sind so vielfältig wie die Menschen. Jeder Mensch möchte davonlaufen, wenn sich die Angst einstellt. Wo Angst auftaucht, gibt es allerdings immer etwas zu lernen und zu tun. Ängste sind wie Hinweisschilder, die für uns aufgestellt worden sind. So sollten wir nicht davonlaufen, wenn wir spüren, dass ein ängstliches Unbehagen uns von etwas abhalten möchte. Wir können in einer solchen Situation ein Gebet sprechen und die Engel um Hilfe bitten, damit sie uns führen und unterstützen. Je mehr wir versuchen, die Ängste zu ignorieren und zu verdrängen, desto grösser werden sie. Denn das, was wir auf keinen Fall möchten und Widerstand leisten, das bleibt. Erst wenn wir uns der Angst stellen, kann sie umgewandelt werden.
Die meisten Menschen lassen sich von der Angst irreführen. Wenn die Angst kommt, beginnt auch schon der Film im Kopf mit allen möglichen Horrorszenarien. Wenn dies geschieht, erstarren die meisten und denken nicht weiter. Ich sage meinen Kunden immer, wenn die Angst kommt und das Kopfkino beginnt, sollte man sich fragen, was wäre das Schlimmste, was geschehen könnte. Und dann ist es wichtig, dass man dieses Schlimmste gedanklich zulässt und bis zum Schluss durchdenkt. In den meisten Fällen stellt sich so heraus, dass es gar nicht so schlimm ist, wie wir zuerst dachten und dass es immer Lösungen gibt, für jedes Problem. So erkennt man dann auch, dass diese Ängste nur Illusionen sind, die wir gedanklich produzieren und noch nicht Realität sind, d.h. wir können unsere Gedanken ändern. Das geschieht, indem wir diese Szenarien ganz zu Ende denken und am Schluss mit positiven Gedanken und Erkenntnissen abschliessen.
Denkt immer daran, Eure Gedanken sind mächtig und kreieren eure zukünftige Realität!
Ich sage immer: Da wir ja sowieso denken, warum dann nicht gleich positiv?

3. Karte: Thema Beziehungen: «Unterscheidungsvermögen»

Botschaft: „Unterscheidungen hervorzuheben, hat nichts mit Vergleichen zu tun.“

Immer wieder sind wir in unserem Leben damit konfrontiert zu unterscheiden, doch sollten wir uns davor hüten, wahre Unterscheidungskraft mit blossem Vergleichen zu verwechseln. Zu unterscheiden, heisst, das «Gute» dem «Bösen», das «Richtige» dem «Falschen» und den geistigen Weg dem Irrweg vorzuziehen. Es braucht dafür ein stilles Abwägen, Herzensgüte und auch eine mentale Anstrengung. Zu vergleichen, würde heissen, das eine besser als das andere zu bezeichnen, zu bewerten und zu trennen. Das immer liebende Wesen der Engel bewertet nicht, doch wird vielleicht der eine oder andere Wunsch nicht erfüllt, weil ein eher selbstsüchtiger als selbstloser Gedanke dahintersteckt. Gerade in unseren Beziehungen ist es unglaublich wichtig, dass wir nicht bewerten und ohne
Erwartungen den anderen so sehen, wie er nun mal ist. Wir können unterscheiden, was für uns stimmt und was nicht. So übernehmen wir die Verantwortung für unsere Beziehungen und können dementsprechend handeln, ohne dass wir die Verantwortung auf die anderen übertragen.

Ich wünsche Euch eine tatkräftige Woche!

Alles Liebe

Kristina

Leave a Reply

Your email address will not be published. Fields marked with * are required