Allgemein

Elfenmondorakel für die Woche vom 9. bis 15. September 2019

  • 8. September 2019

Hallo liebe Welt!

Ich hoffe, Ihr seid alle gut in das letzte Viertel dieses Jahres gestartet.
Das Elfenmondorakel befindet sich, wie alles im Kosmos, stetig im Wandel und daher gibt es Neuigkeiten.
Ich ziehe keine Karten mehr. Die drei Bereiche «Allgemeine Themen», «Berufsleben» und «Beziehungen» bleiben aber bestehen und die Themen werden von mir alleine vorausgesehen.

Neu biete ich ein persönliches Elfenmondorakel an, das Ihr bei mir bestellen könnt. Ihr könnt zwischen zwei Varianten aussuchen: Ein Orakel, welches schriftlich per Email mitgeteilt wird, oder ein Orakel mit einer medialen Beratung/Channelling (30 Min.) kombiniert. Bei der 2. Variante telefonieren wir 30 Min. miteinander, das Orakel wird danach noch per Email geschickt.

Variante „Persönliches Elfenmondorakel“:
1 Monatsvorschau: Fr. 80.- / Euro 75.-
3 Monatsvorschau: Fr. 120.- / Euro 110.-
6 Monatsvorschau: Fr. 150.- / Euro 135.-
Jahresvorschau für 2020: Fr. 250.- / Euro 230.-

Variante „Persönliches Elfenmondorakel & 30 Min. Mediale Beratung“:
1 Monatsvorschau & Mediale Beratung: Fr. 160.- / Euro 145.-
3 Monatsvorschau & Mediale Beratung: Fr. 200.- / Euro 180.-
6 Monatsvorschau & Mediale Beratung: Fr. 250.- / Euro 230.-
Jahresvorschau für 2020 & Mediale Beratung: Fr. 350.- / Euro 320.-

Es gilt Vorauskasse. Wenn die mediale Beratung länger als 30 Min. dauert, werden Fr. 10.- / Euro 10.- pro zusätzliche 5 Minuten verrechnet (dieser Betrag muss dann nachträglich bezahlt werden.)

Ihr könnt Euer persönliches Elfenmondorakel unter info@wildgarten.ch bestellen. 

So, nun zum Orakel:

Die Natur zeigt sich nun in ihren warmen und milden Farben, die unsere Seele wohlig wärmen. Es ist die Zeit der Früchte und der Ernte und damit haben die Vorbereitungen auf die Kalte Jahreszeit begonnen. Wer fleissig war, kann nun reich ernten, wer noch Themen erledigen sollte, hat noch ein bisschen Zeit, sollte sich aber beeilen.
Die Energien sind nun langsamer, aber nicht weniger kraftvoll. Sie zeigen uns in der nächsten Woche, wo wir nach den aktiven Sommermonaten stehen. Sie sind klar und wahrhaftig, sofern wir mutig hinsehen. Sie zeigen uns auf, was wir versäumten haben in den letzten Monaten und um was wir uns hätten kümmern müssen. Für einiges davon, ist es nun zu spät, für anderes schenken uns die Energien nächste Woche noch einmal Zeit und Kraft. Wer sich mutig seinen Themen stellt, ehrlich sich selbst und anderen gegenüber ist und wahrhaftig handelt, dessen Ernte ist noch nicht verloren.

Allgemeines Thema: «Sei mutig und folge Deiner Herzenssehnsucht»
Begleiter: Erzengel Raphael
Unsere Sehnsüchte sind unsere Wegweiser, die uns unser Herz schickt. Die Seele möchte sich entwickeln und kommuniziert durch unser Herz mit uns. Es ist wichtig, unsere Wünsche ernst zu nehmen und uns nicht durch Angst oder Unentschlossenheit von ihnen abzuwenden. Ohne Entscheidungen können sich die helfenden Energien nicht entfalten. Sobald wir eine Entscheidung gefällt haben, setzen sich die Energien und die geistigen Helfer in Bewegung und unterstützen uns in der Realisation. Wenn wir aber nicht wissen, was wir wollen, ist alles blockiert.
So ist in der nächsten Woche unser Mut gefragt. «Den Mutigen gehört die Welt!», wie wahr. Es geht um den Mut, auf sein Herz zu hören, seinem Herzen zu vertrauen und sich dann für diesen Herzensweg zu entscheiden! Nehmt Euch Zeit für Stille, legt Eure Hand auf das Herz und spürt die Schläge Eures Herzens, hört die Musik Eures Herzens und fühlt die Verbundenheit zu Eurem Herzen. Seid still und hört zu, was Euer Herz Euch zu sagen hat, vernehmt die wahren Sehnsüchte Eurer Seele.
Bittet um Hilfe bei den Engeln und anderen geistigen Helfern, um die Stimme Eures Herzens zu hören, bittet um Mut, Euch für Eure Sehnsüchte zu entscheiden.
Die nächste Woche ist eine Herzenswoche in der die Mutigen die Freude des wahren Glücks erfahren werden!

Thema im Berufsleben: «Teile Dein Wissen mit anderen.»
Wir alle haben in unseren verschiedenen Leben viel Erfahrungen und Wissen gesammelt, die wir in das jetzige Leben mitgenommen haben. Dieses Wissen sollten wir anderen zu Verfügung stellen. Dies schliesst unser Wissen in unserem Beruf mit ein. Dieses Wissen können wir in Liebe und Dankbarkeit mit anderen teilen. Viel zu oft herrschen Konkurrenz, Neid und Mangeldenken am Arbeitsplatz. Statt einander zu helfen, wird versucht, den anderen zu übertreffen, um ja das Beste für sich zu ergattern.
In der nächsten Woche geht es darum, uns wieder zu erinnern, wer wir wirklich sind und was das bedeutet: Wir alle sind göttliche Wesen und sind mit allem verbunden, was ist. Helfe ich dem anderen, so helfe ich gleichzeitig mir selbst und der ganzen Welt. Konkurrenz ist eine Illusion, geschaffen von unserem Ego mit dem Werkzeug der Angst! Diese Angst will uns weismachen, dass wir Mangel erleiden werden (zu wenig Lohn, keine Anerkennung, keine Beförderung usw.), wenn wir mit unseren Mitmenschen zusammenarbeiten. Das Ego will uns dadurch klarmachen, dass Konkurrenz notwendig ist, weil es nicht genug für alle hat, was eine Lüge ist.
Erinnert Euch in der nächsten Woche jeden Tag daran, wer Ihr wirklich seid und entscheidet Euch bewusst, ob Ihr der Liebe oder dem Ego dienen wollt!
Wir brauchen Menschen, die menschlich sind, die einander helfen und die einander achten und respektieren. Erinnert Euch, dass wir alle miteinander verbunden sind und wir göttliche Wesen sind. Seid ein leuchtendes Licht für Eure Arbeitskollegen!

Thema Beziehungen: «Grenzen setzen»
Von Herzen geben und anderen zu helfen, mag wundervoll sein. Jedoch können wir nur dann erfüllend und dankbar geben, wenn das Gleichgewicht stimmt. Wir müssen uns selbst genauso viel, ja sogar etwas mehr, geben, erst dann haben wir genug Energie, um weiterzugeben. Achten wir nicht auf dieses Gleichgewicht, so laufen wir Gefahr, dass wir uns selbst aufgeben, indem wir dann noch geben, wenn wir gar nichts mehr haben, um zu geben.
Die nächste Woche zeigt uns klar, wo unsere persönlichen Grenzen sind. Es wird uns deutlich gezeigt, was geschieht, wenn wir unsere persönlichen Grenzen nicht würdigen. Nur wenn wir dies tun, werden sie auch von unseren Mitmenschen respektiert. Alles was wir aus Schuld- und Pflichtgefühlen für andere machen, entspricht nicht unserer eigenen Wahrheit. Alles was wir für andere tun und dafür eine Gegenleistung erwarten, entspricht nicht der Liebe.
Nur wer sich selbst bedingungslos liebt, d.h. sich selbst gibt, kann andere bedingungslos lieben und beschenken.

Ich wünsche Euch eine mutige Herzenswoche!

Alles Liebe

Kristina

 

1 Comment on Elfenmondorakel für die Woche vom 9. bis 15. September 2019

  • Rosmarie says:
    8. September 2019 at 09:36

    Hallo Kristina,
    Ja wieder wunderschön beschrieben.
    Werde deine Worte im ersten Artikel zu Herzen nehmen.
    Danke dir für alles und wünsche dir eine gute Zeit.

    Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Fields marked with * are required